Zusatzbezeichnung Rehabilitationswesen

Weiterbildung für Ärzte

Die berufsbegleitende Weiterbildung für approbierte Ärzte zum Erwerb der Zusatzqualifikation Rehabilitationswesen ist mit der Landesärztekammer Bayern und Baden-Württemberg abgestimmt und rechtsverbindlich anerkannt.

Veranstaltungsorte:

Voraussetzungen:

  • Anerkennung für ein Gebiet oder 4 Jahre anrechnungsfähige Weiterbildungszeiten
  • Teilnahme an einem 4-wöchigen theoretischen Grundkurs und einem 4-wöchigen theoretischen Aufbaukurs für Rehabilitation
  • ein Jahr Weiterbildung an einer Weiterbildungsstätte gem. § 8, Abs. 1 (6 Monate Weiterbildung im nicht stationären Bereich können angerechnet werden.)
  • Termine & Infos
  • Anmeldung
  • Definition
  • Inhalte & Methoden
  • Termine:
    Aufbaukurs: 13. bis 21. Oktober 2017
  • Teilnehmerzahl:
    max. 25, Anmeldungen werden nach Posteingang berücksichtigt
  • Kursgebühr:
    € 600,- pro Kursteil
  • Rücktritt:
    Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bei einer Abmeldung ab 4 Wochen vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von
    € 25,00 erhoben.
  • Absagen:
    Wir behalten uns einen Rücktritt aus wichtigen Gründen vor, insbesondere bei Erkrankung eines Referenten, einer zu geringen Beteiligung oder sonstigen wichtigen Anlässen. Schadensersatzansprüche bestehen nicht. Bezahlte Kurskosten werden zurückerstattet.
  • Unterkunft:
    Wir bitten Sie, für die Übernachtung über die jeweiligen Kurverwaltungen selbst zu sorgen:
    Kulturamt Herzogenaurach
    : Tel. 0 91 32/90 11 21
    Kurverwaltung Bad Urach
    : Tel. 0 71 25/9 43 20

    Die Verpflegung in der Frühstücks- und Kaffeepause ist in den Kursgebühren enthalten. Darüber hinaus ist eine preisgünstige Verpflegung in den Personalkantinen der Fachkliniken möglich.

Für beide Kursteile:

m&i-Fachklinik Herzogenaurach,
Frau Christine Schuster
In der Reuth 1
91074 Herzogenaurach
christine.schuster(at)fachklinik-herzogenaurach.de
Tel. 0 91 32/83-3039
Fax. 0 91 32/ 83-3000

Der 95. Deutsche Ärztetag 1992 hat im Rahmen der Neuordnung der Musterweiterbildung die Einführung der Zusatzbezeichnung "Rehabilitationswesen" empfohlen. Dem wurde folgende Definition zugrunde gelegt:

"Das Rehabilitationswesen umfasst neben den Grundlagen der Rehabilitationsmedizin insbesondere die rehabilitative Verfahrensweise und Arbeitstechnik im ambulanten und stationären Bereich sowie die Einleitung und Durchführung von Rehabilitationsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit anderen Rehabilitationsinstitutionen."

Block 1-4 werden im gemeinsamen Grundkurs "Sozialmedizin" und
"Rehabilitationswesen" unterrichtet.

Diese werden veranstaltet von:
Bayerische Akademie für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin, München
Sozial- und Arbeitsmedizinische Akademie Baden-Würtenberg, Stuttgart

Block 5-7 gemäß Kursbuch "Rehabilitation" der Bundesärztekammer

  • Schulisch-pädagogische, berufliche und soziale Rehabilitation und
    Rehabilitationstechnik/Hilfsmittel (Block 5)
  • Rehabilitationskonzept und -verläufe ausgewählter Indikationen (Block 6, 2 Einheiten)
  • Praktisches Rehabilitationsmanagement (Block 7)


Veranstalter:
m&i-Klinikgruppe Enzensberg in Verbindung mit der Sozial- und Arbeitsmedizinischen Akademie Baden-Württemberg e.V. (SAMA)

Referenten:
Die Zusammenstellung der Referentenliste erfolgt in Zusammenarbeit mit der Bayerischen und Baden-Württembergischen Landesärztekammer und dem Berufsverband der Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin

  • img
  • img
  • img
icon