Schwerpunkte/Spezialisierungen

  • Endoprothesenrehabilitation
  • Osteologisches Kompetenzzentrum
  • Schmerzklinik
Endoprothesenrehabilitation

Die spezielle leitliniengestützte Beweglichkeitsförderung, Stabilisierung, Gang- und Gelenkschule zählt seit über 30 Jahren mit jährlich ca. 3500 Patienten (vorrangig Hüft-TEP, Knie-TEP, Schulter- und Sprunggelenkprothese) zu unseren besonderen Stärken. 

Wir sind als wissenschaftliche Mitgestalter der zeitgemäßen Nachsorgestandards überregional anerkannt. Die aktuellen inhaltlichen Vorgaben der einzelnen Kostenträger werden qualitätsorientiert lückenlos umgesetzt. Die angestrebte Langzeithaltbarkeit Ihres Implantates ist mit unserer funktionellen Unterstützung in guten Händen.

Osteologisches Kompetenzzentrum

Fachübergreifende Komplexversorgung für Patienten mit Knochenbrüchen und Wirbelsäulenversteifungen, die durch Osteoporose verursacht wurden. Umfassende Behandlungs-, Therapie- und Schulungsmöglichkeiten stehen für Risikopatienten mit sekundärer Osteoporose zur Vor- und Nachsorge zur Verfügung.

Zu ihnen gehören hauptsächlich ältere Menschen mit Mehrfacherkrankungen und erhöhtem Sturzrisiko, Patienten mit langfristiger Cortisoneinnahme, neuromuskulären Störungen und Schilddrüsenerkrankungen.

Schmerzklinik

Für chronische Schmerzpatienten mit Schmerzen an der Wirbelsäule, am Haltungs- und Bewegungsapparat, mit Muskel- und Gelenkschmerzen (u. a. Fibromyalgie), mit neuropathischen Schmerzen und Kopf-/Gesichtsschmerzen bieten wir im Rahmen der stationären Rehabilitation ein multimodales Behandlungskonzept an, bestehend aus:

  • medikamentöser Therapie
  • physiotherapeutischen und physikalischen Maßnahmen
  • Injektions- und Eingriffsbehandlungen
  • individuellem Schmerzmanagement
  • psychologischer Einzel-/Gruppentherapie
  • img
  • img
  • img
icon