Handparcours

Die alltagsbezogene motorisch-funktionelle Therapie ist fester Bestandteil der ergotherapeutischen Arbeit. Um die Erfolge der Therapie in den Alltag übertragen zu können, ist es für den Patienten notwendig, Eigenmotivation zu entwickeln, um das Neuerlernte selbstständig zu üben. Durch den Handparcours haben die Patienten nach einer intensiven Einweisung die Möglichkeit, therapiebegleitend ein klar umgrenztes Übungsgebiet zu durchlaufen.

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr haben die eingewiesenen Patienten die Möglichkeit, nach freier Zeiteinteilung den Parcours zu nutzen. Die Sensibilität, das Nutzen von verschiedenen Verschlüssen und Wasserhähnen, das Auf- und Abhängen von Wäsche und Vorhängen und vieles mehr kann hier alltagsnah trainiert werden.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
  • img
  • img
  • img
icon